• Herbstgedicht

    Die Blätter fallen, fallen wie von weit, als welkten in den Himmeln ferne Gärten; sie fallen mit verneinender Gebärde. Und in den Nächten fällt die schwere Erde aus allen Sternen in die Einsamkeit. Wir alle fallen. Diese Hand da fällt. und sieh dir andre an: es ist in allen. Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen unendlich sanft in seinen…

  • Baumbestattung

    Hinterbliebene wollen flexibel bleiben und wünschen einen würdevollen Ort des Gedenkens. Im Wald ist eine individuelle Abschiednahme möglich und es besteht kein Zwang zur Grabpflege. Wann immer Sie wollen, besuchen Sie die Grabstelle.

  • Buchempfehlung

    „Wir können Achtsamkeit üben, um das Wunder der Wirklichkeit, bewusster wahrzunehmen. So kann mir Dankbarkeit über das Gegenwärtige mehr schenken, als die Unzufriedenheit über das, was ich gerade nicht habe oder erleben kann.“ Hans Günther Kaufmann Dieses Buch mit faszinierenden Fotografien und meditativen Texten des bekannten Fotografen Hans Günther Kaufmann will anregen, darüber nach zu denken, wie wir in Zukunft…

  • Erinnerungen

    Eine Rezeptmischung, welches Trostgedanken bei Verlust eines lieben Menschen, finden lässt – ist kaum möglich. Fragen wie: was waren die schönsten, emotionalsten oder gar skurrilsten Momente? Welche Erlebnis waren nur mit diesem Menschen möglich? Erinnerungen in eine positive Waagschale legen und die Zeit heilt die Wunden.

  • Symbol Regenbogenfarben

    Diese sind ein sichtbares Zeichen für Duldsamkeit, Geltenlassen und Gewährenlassen anderer fremder Überzeugungen. Wir leben diese Grundwerte der Solidarität.

  • Tu es jetzt

    Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben,  für die Dinge, die du immer tun wolltest. Tu es jetzt! Zitat des Lyrikers: Paulo Coelho

  • Alternative Bestattungsform

    Für alle die eine stimmungsvolle Bestattungsart wünschen, gibt es beispielsweise die Möglichkeit auf einem Friedweinberg direkt am Main, mit idyllischer Aussicht und mitten in der Natur, seine letzte Ruhestätte zu finden.